Zwei Kombis: Peugeot 407 SW und der Citroen C5 Tourer

Kombis sind auf den Pferdeplätzen dieser Welt beliebt. Sie haben in der Regel viel Platz für die Reiter-Utensilien und können sich durchaus zutrauen, einen schweren Pferdeanhänger zu ziehen. Zwei französische Kandidaten hat sich unser Auto-Experte Heinrich Rohne einmal genauer angesehen - den Peugeot 407 SW und den Citroen C5 Tourer.

So sehen sie aus: "Lifestyle-Kombis" werden seit einigen Jahren jene Fahrzeuge genannt, die trotz großer Heckklappe nicht vornehmlich oder zumindest nicht nur zum Transportieren sperriger Gegenstände konzipiert wurden. Ein sportliches Design ist offenbar ähnlich wichtig wie der praktische Nutzwert. Das erfordert Kompromisse. Wer sich für den Peugeot 407 SW entscheidet, bekommt allerdings neben einen schönen Design auch Ladevolumen. Das Gepäckabteil des 407 SW fasst 448 Litern, bei vorgeklappten Rücksitzen sind es 1.365 Liter. Die Insassen genießen darüber hinaus reichlich Platz. Nicht zuletzt die extrem lang gezogene, flach abfallende Frontscheibe vermittelt - vor allem auf den Vordersitzen - ein Raumgefühl, wie es sonst nur in Fahrzeugen der Oberklasse zu finden ist.
Die Front des Citroen C5 Tourers (rechts) wirkt genauso elegant und typisch wie die der Stufenheckvariante. Freunde des französischen Stylings wird das C5-Gesicht mit seinen großen, breiten Scheinwerfern und dem clever ins Blech integrierten Doppelwinkel gefallen. Viel Eleganz und Stil auch im Inneren: Auf den ersten Blick wirken die Stoffsitze mit ihren scharf gezeichneten Wangen zwar etwas zu sportlich für dieses Umfeld. Wer aber Platz nimmt, der hat nicht viel zu meckern. Der Seitenhalt ist gut, der Verstellbereich großzügig und die angenehm straffe Polsterung hat so gar nichts mit den ultraweichen Plüschsofas zu tun, die es in der Vergangenheit oft in französischen Autos gab. Tapfer hält die fest stehende Lenkradnabe die Fahne der Skurrilität hoch: Beim Drehen am Steuer bewegt sich lediglich der Kranz. Ein weiterer Pluspunkt ist der variable Laderaum, der im Normalfall knapp über 500 Liter Gepäck aufnimmt. Wenn die Rücklehne fällt, schluckt der Tourer immerhin 1.462 Liter.

So fahren sie: Der Zwei-Liter-Benzinmotor unter der Haube des Peugeot 407 SW leistet 140 PS. Genug, um das mehr als 1,5 Tonnen schwere Fahrzeug auf 209 km/h zu beschleunigen. Von null auf hundert benötigt der 407 SW nach Werksangaben 9,5 Sekunden. Selbst wer eine sportlichere Fahrweise bevorzugt, fühlt sich mit den 140 PS des getesteten Peugeots jederzeit ausreichend motorisiert. Die Federung des 407 SW erwies sich als ausgesprochen komfortabel, ohne zu weich zu sein - französische Herkunft verpflichtet. Der Benzin-Verbrauch lag bei den Testfahrten unter zehn Liter - ein annehmbarer Wert.
Müssten wir den Citroen C5 Tourer in bezug auf den Fahrkomfort mit einem Wort beschreiben, es wäre wohl das Wort "entspannt". Der Turbodiessel, den wir gefahren haben, leistet 136 PS, sprintet in 12,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Endgeschwindigkeit liegt bei 200 km/h. Man fühlt sich dank des satten Diesel-Drehmoments durchaus flott motorisiert. Gleichzeitig kommt hinterm Steuer des großen Franzosen nie das Bedürfnis auf, wie wild um Kurven zu räubern. Das nämlich passt einfach nicht zum relaxten Charakter des Wagens. Relaxt ist man auch, wenn man sich den niedrigen Verbrauch von knapp acht Litern in der Praxis ansieht.
So viel können sie ziehen: Die beiden Franzosen sind auch als Zugmaschinen tauglich. Der Peugeot 407 Kombi kann bis zu 1.600 kg ziehen, der Citroen C5 Tourer bis zu 1.500 kg.

So viel kosten sie: Eine gute Verarbeitungsqualität und die Verwendung hochwertig anmutender Materialien im Innenraum zeichnen den Peugeot 407 SW aus. "Sport" nennt Peugeot die mittlere Ausstattungslinie für diese Modell-Baureihe. Sie beinhaltet unter anderem Annehmlichkeiten wie eine Einschaltautomatik für das Abblendlicht und Regensensoren für die Scheibenwischeranlage. Den Peugeot 407 SW Sport 140 gibt es für 26.950 Euro. Im Angebot sind ansonsten noch zwei Benziner und vier Diesel - von 125 bis 204 PS.
Beim Thema Kosten macht der Citroen C5 Tourer eine ziemlich gute Figur. Mit dem 136-PS-Diesel rollt der C5 Kombi für 29.950 Euro vom Händlerhof. Für diesen Preis sind Dinge wie das Hydraktiv-Fahrwerk, ein CD-Radio mit MP3-Funktion und eine Zweizonen-Klimaautomatik mit an Bord.
Fazit: Beide Franzosen, der Peugeot 407 SW und der Citroen C5 Tourer, sind zweifelsohne äußerst elegante Mittelklasse-Kombis, die Ästhetik mit Sportlichkeit verbinden. Und die auch auf den rustikalen Pferdeplätzen eine gute Figur abgeben.

Content Management System von Hostmania [0.022s]